Sehenswürdigkeiten

Das Berchtesgadener Land hat so viel zu bieten, da fällt eine Auswahl richtig schwer. Hier haben wir Ihnen einen kleinen Vorgeschmack zusammengestellt, ein kurzer Blick reicht – um sich zu verlieben. Machen Sie es wie einst die bayrischen Könige und entdecken Sie das besondere Flair der Umgebung am Fuße des Watzmanns.

Mit dem Boot in den Nationalpark Berchtesgaden
Es gibt keinen Weg. Die mächtigen Felsen der Berchtesgadener Alpen fallen fast senkrecht zum Ufer des Königssees hinab, der an seiner tiefsten Stelle 192 Meter misst. Wer die beeindruckende Naturkulisse rund um den bekanntesten Gebirgssee Bayerns entdecken möchte, muss das Boot nehmen – und wird das Echo hören.

Mit dem Bus, zu Fuß oder dem Moutain Bike zu dem geschichtsträchtigen Panorama “Schmankerl”
Ein historischer Aussichtspunkt hoch über Berchtesgaden: Vom Kehlsteinhaus aus eröffnet sich den Besuchern ein überwältigender Panoramablick von bis zu 200 Kilometern. Seit 1960 wird das Kehlsteinhaus von der Tourismusregion Berchtesgaden-Königssee verwaltet und von privaten Pächtern als Berggaststätte Kehlsteinhaus geführt.

Eine beeindruckende Reise in das Innere des Salzberges
Begeben Sie sich auf einen geheimnisvollen Weg in die Schatzkammer der Menschheit. Auf einen Ausflug durch Erdgeschichte, Phantasie, effektvolle Inszenierungen und spannende Informationen, die Sie auf ihrem Weg durch das Salzbergwerk Berchtesgaden nicht einfach nur erfahren, sondern mit allen Sinnen erleben werden. Eine Reise aus der Vergangenheit in die Zukunft, die sich fortsetzt auf dem Spazierweg zum Bergmandl im Pulverturm und zum 350 Jahre alten Stollen "Moserrösche". Ein Erlebnis zum Staunen, zum Freuen, zum Wiederkommen, das ausklingt mit einem gemütlichen Aufenthalt auf der Salzterrasse am Dach.

Modern, nachhaltig und barrierefrei
Mit der neuen Bergbahn, mit Sportgeschäft und Bistro an der Talstation, Restaurant und Sonnenterrasse an Mittelstation und dem Bergrestaurant Jenneralm am Gipfel. Im Mittelpunkt aber steht die neue Jennerbahn selbst – eine komfortable, nahezu geräuschlose 10er-Kabinenbahn. Wollen Sie den sensationellen Blick aus den neuen
Kabinen erleben? Von der Mittelstation auf 1.200m oder der Bergstation auf 1.800 Metern starten Sie Ihre Wanderungen mit verschiedensten Schwierigkeitsgraden in den Alpen-Nationalpark Berchtesgaden oder Sie genießen die moderne Gastronomie im Restaurant Halbzeit und Jenneralm. Im Winter können auch "Nichtskifahrer" die Sonne auf der Terrasse genießen! Fahren Sie mit der Seilbahn bis zur Bergstation und genießen Sie den spektakulären Blick in die Berchtesgadener Berge und auf den Königssee.

Informations- und Bildungszentrum des Nationalparks Berchtesgaden
Am Ortseingang von Berchtesgaden steht das Haus der Berge, das Informations- und Bildungszentrum des Nationalparks Berchtesgaden. In der Dauerausstellung Vertikale Wildnis können Sie die Natur in Deutschlands einzigem Alpen-Nationalpark vom Grund des Königssees bis zum Gipfel des Watzmanns erleben. Das Umweltbildungszentrum und das Außengelände des Haus der Berge ergänzen die Daueraustellung!

Historischer Ortskern und Einkaufserlebnis
Zuerst kamen die bayerischen Könige, um hier ihre Sommerfrische zu verbringen, später Gelehrte, Naturwissenschaftler, Industrielle und Künstler - sie alle erkannten das besondere Flair Berchtesgadens am Fuße des Watzmanns. Noch heute können sich die Urlauber in der Marktgemeinde Berchtesgaden wahrhaft königlich fühlen.